Die Deutsche Krebsgesellschaft e.V.

Logo der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.

"Durch Wissen zum Leben"

Die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) ist die größte wissenschaftlich-onkologische Fachgesellschaft in Deutschland mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie wird insgesamt in drei Sektionen untergliedert. Die Sektion A umfasst die Ländergesellschaften, die in jedem Bundesland als eigenständige Vereine organisiert sind. In der Sektion B können Akademiker und Angehörige nichtakademischer Berufsgruppen, die in der Forschung, Behandlung und Bekämpfung des Krebses tätig sind oder sich künftig engagieren möchten, Mitglied werden. Die Mitglieder der Sektion B sind in Arbeitsgemeinschaften organisiert. In der Sektion C sind diejenigen Institutionen zusammengefasst, die sich als Mitglieder der DKG für gemeinsame Ziele engagieren.

Insgesamt gehören der DKG rund 5.000 Mitglieder an. Die DKG ist eine gesundheitspolitische Institution, die ihren Einfluss zum Wohle des krebskranken Patienten in der Gremienarbeit mit Politikern, Fachgesellschaften, Leistungs- und Produktanbietern auf dem Gesundheitsmarkt sowie für Patienten geltend macht.

Drei Ziele stehen im Mittelpunkt unseres Engagements:

Wir wollen durch Prävention die Neuerkrankungsrate senken, durch Früherkennung die Überlebenschancen von Tumorpatienten erhöhen sowie durch Fortschritte in der Forschung die Lebensqualität von Menschen mit der Diagnose Krebs verbessern.

Gemäß dem Motto unserer Gesellschaft "Durch Wissen zum Leben" versuchen wir diese Ziele zu erreichen, indem wir Informationen über das komplexe Thema Krebs verbreiten, Gesundheitskampagnen initiieren und die onkologische Forschung unterstützen.

Das Serviceangebot der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. richtet sich deshalb an Ärzte und Wissenschaftler, Patienten und deren Angehörige und an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Kontakt

Deutsche Krebsgesellschaft e.V.
Geschäftsstelle
Kuno-Fischer-Str. 8
14057 Berlin

Tel:  030 322 93 29 00
Fax: 030 322 93 29 66

Hier finden Sie die Ansprechpartner der DKG

www.krebsgesellschaft.de

Diese Seite drucken